Startseite

Bitte nutzen Sie die Angebote unserer Homepage, um sich über den Verein und seine Geschäftstätigkeiten zu informieren! Auf dieser Seite stellen wir stets eine aktuelle Mitteilung zur Verfügung.

[Info]

Vermieter darf im laufenden Mietverhältnis nicht auf Mietkaution zurückgreifen

Vermieter darf während des laufenden Mietverhältnisses nicht auf eine vom Mieter eingezahlte Mietkaution zurückgreifen. Der Vermieter darf nicht zur Befriedigung streitiger Forderungen auf die Mietkaution zurückgreifen. Dies widerspreche dem Treuhandcharakter der Mietkaution. Danach muss der Vermieter die ihm als Sicherheit überlassene Geldsumme getrennt von seinem Vermögen anlegen. (BGH VIII ZR 234/13)

Mieter kann Beseitigung der Brandschäden fordern und Miete mindern

Der Vermieter ist verpflichtet, einen vom Mieter verursachten Brandschaden in der Wohnung zu beseitigen. Außerdem hat der Mieter das Recht, die Miete angemessen zu kürzen, bis der Schaden behoben ist. Hat der Mieter den Brandschaden selbst verschuldet, muss der Vermieter seine Gebäudeversicherung zur Schadensregulierung in Anspruch nehmen. Die Versicherung muss den Schaden begleichen und kann keinen Schadensersatz vom Mieter fordern. Der zahlt über die Betriebskostenabrechnung schon die Prämien für die Versicherung
(BGH VIII ZR 191/13)

[Wichtiger Hinweis]

Steuerliche Abzugsfähigkeit von Haus & Grund Mitgliedsbeiträgen, Schreibgebühren u.a. als Werbungskosten

Als Vermieter kann man üblicherweise die Beiträge wie auch etwaige Schreibgebühren und sonstige Vergütungen an den Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung steuerlich geltend machen.

In einigen Fällen hat dies die Finanzverwaltung nicht anerkannt. Es empfiehlt sich in solchen Fällen, gegen den Steuerbescheid, der den insoweit entsprechenden Werbungskostenabzug versagt, innerhalb eines Monats nach Zustellung Einspruch einzulegen.